wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport
Reining-Sommer-Highlight: Die NRHA Germany Hot Summer Show 2021 vom 27. Juli bis 1. August in Bitz
wittelsbuerger.info
Reining — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Reining Horse-
Forum
WEG 2006-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Reining Horses
zum Verkauf
Reining Horse-
Papierservices
Reining Horse-
Pedigrees
 
Navigation

zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


zur Startseite

zurück zur
Startseite



Promotion

Nach dem gelungenen Auftakt der NRHA Germany Reining Masters in Bitz geht es direkt mit dem nächsten Reining-Sommer-Turnier weiter: Der NRHA Germany Hot Summer Show. Vom 27. Juli bis 1. August findet das Turnier im oberpfälzischen Kreuth statt. Los geht es am Dienstag, dem 27. Juli um 7 Uhr mit den Pre-Prep-Klassen, in denen die Reiter die Möglichkeit haben, ihren Pferden die Halle unter Showbedingungen zu zeigen und sie auf die bevorstehenden Prüfungstage vorzubereiten. Die ersten Wertungsprüfungen finden dann am Mittwoch mit der Novice Horse Non Pro (national und USA) und der Limited/Intermediate Open (national) statt. Am Folgetag geht das Programm ähnlich weiter, nur dass die Amateurreiter ihre Limited/ Intermediate Pferde vorstellen dürfen und die Profis ihre Show-Neulinge.

Startlisten, Livescoring, Ergebnisse




 


Ab Freitag jagt dann ein Highlight das nächste. Der Tag startet mit einer Rookie Klasse (national und USA), die in den anschließenden Trophy-Marathon überleitet. Gleich acht Trophys und $11.000 Preisgeld werden am 30. Juli vergeben. Los geht es mit den den Bronze Trophys (national und USA) für Non Pro Reiter und der Intermediate wie auch der Limited Non Pro Trophy USA, die class in class ausgetragen werden. Anschließend haben die Open Reiter die Möglichkeit in den gleichen Klassen ihr Können unter Beweis zu stellen. Gemeinsam mit den Trophys der Profi-Reiner wird eine FN Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Senioren ausgetragen.

Das Wochenende steht dann ganz im Zeichen der besten Reiner aus den NRHA Germany Regionalgruppen. Am Samstag findet nach der Youth bis 13 (national und USA) das Finale des Bundeschampionats 2019 statt. In den Klassen Youth bis 13, Youth bis 18, Green Reiner, Rookie, Non Pro und Open geht es um den Titel. Ab 18 Uhr findet am Samstag zudem die Jahreshauptversammlung der NRHA Germany in der Festhalle Rieden statt. Für die Teilnahme ist eine online Vorab-Anmeldung notwendig.

Am Sonntag startet der Tag mit einer großartigen Auswahl an Kinder- und Jugendklassen. Mit einer Ranch Riding Kids Führzügel, einer Ranch Riding Kids geritten, einer Short Stirrup 14 & under und der Youth bis 18 (national, USA und unrestricted) inklusive der Youth bis 18 Trophy und der FN Qualifikation für Junioren und Junge Reiter, gibt es an breites Angebot für junge Reiner jeden Alters und jeder Leistungsstufe. Zum krönenden Abschluss des Turniers findet am Sonntag Nachmittag das Regio Cup Finale statt. Dort treten die Jahresbesten der einzelnen NRHA Germany Regionalgruppen in den Klassen Youth bis 18, Rookie, Non Pro und Open gegeneinander an. Die Wertungen der einzelnen Reiter in ihrer jeweiligen Prüfung werden addiert und die Regionalgruppe mit der höchsten Gesamtpunktzahl, gewinnt den Regio Cup 2019!


29. Juli: Tag 1 auf der NRHA Germany Hot Summer Show

Nach 155 Startern in der Pre-Prep Klasse am Dienstag, dem 27. Juli, fanden heute, am Mittwoch, die ersten Turnierklassen der NRHA Germany Hot Summer Show statt. Den Auftakt in der Ostbayernhalle machten die Amateurreiter in der Novice Horse national und USA. Die Non Pros hatten die Möglichkeit ihren „Show-Neulingen“ die Arena zu zeigen und räumten dabei mit tollen Ritten ordentliche Scores ab! In der Endwertung lagen die Platzierten aus den gestarteten 91 Pferd-Reiter-Kombinationen dicht beieinander. Deutlich absetzen vom restlichen Feld konnten sich nur Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM und Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE, die beide einen Score von 143 erritten und damit in der deutschen und der amerikanischen Novice Horse siegten. Platz zwei ging in beiden Klassen an Lisa Petri mit ihrer Futurity-Champion-Stute GP SONADOR DREAM und einem Score von 140,5.

Novice Horse Non Pro: 1 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 143)
2 Lisa Petri mit GP SONADOR DREAM (Score 140.5)
3 Susan Hahn mit SMART CHIC N BLUE (Score 140)
3 Conni Kuttenreich mit MISS TRASHYA PLEASE (Score 140)
3 Raphael Herzog mit PL SPOOKS GOTTA WHIZ (Score 140)
6 Maria-Theresa Ottillinger mit GUNNERMAKEMYDAY (Score 139.5)
6 Johannes Wilk mit MS CHIC PEPPY FRITZ (Score 139.5)
6 Katja Jungfer mit WHAT A QT WHIZ (Score 139.5)

Novice Horse Non Pro USA
1 Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE (Score 143)
2 Lisa Petri mit GP SONADOR DREAM (Score 140.5)
3 Ulrike Krüger mit SL STEPPIN ON WILD (Score 140)
4 Maria-Theresa Ottillinger mit GUNNERMAKEMYDAY (Score 139.5)
5 Paul Verhulst mit GP GREAT REVOLUTION (Score 138.5)
6 Pauline Engel mit GUMPATRASHYA (Score 138)
7 Margot van Doorne mit DANCES WITH SPOOK (Score 137.5)
8 Kathrin Schütte mit RS BLUE WHIZ STAR (Score 137)

Um 19 Uhr ging es anschließend mit der Limited/Intermediate Open Klasse weiter. Mit 56 Startern war auch diese Klasse sehr gut besetzt und eine Nachtschicht für Mitarbeiter und Reiter vorprogrammiert. Im letzten Drittel setzte sich Mona Dörr auf G WHIZ GUS mit einem Score von 145 an die Spitze der Intermediate Open. Platz zwei ging an Markus Gebert und SPOOKS GOTTA SHOOT und einem Score von 143.5 und Bronze holte sich Tom van Eyck mit GP GREAT REVOLUTION und einem Score von 143. Das Duo siegte mit ihrem super Ritt auch frühzeitig die Führung in der Limited Open und konnte diese auch bis zum Ende halten. Platz zwei teilte sich Lars Nebel in der Limited Open mit sich selbst. Mit GREAT LITTLE SPOOK und CALL ME MR GUNPOWDER erritt er jeweils einen Score von 140.

Limited Open
1 Tom van Eyck mit GP GREAT REVOLUTION (Score 143)
2 Lars Nebel mit GREAT LITTLE SPOOK (Score 140)
2 Lars Nebel mit CALL ME MR GUNPOWDER (Score 140)
4 Alina Herzig mit STARSCOVEREDWHIZGOLD (Score 139)
5 Lars Süchting mit STAR BLONDIE WHIZ (Score 138)
6 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 137)
7 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 136.5)
7 Julian Hüther mit GUNNA BE PLATINA (Score 136.5)




Intermediate Open
1 Mona Dörr mit G WHIZ GUS (Score 145)
2 Markus Gebert mit SPOOKS GOTTA SHOOT (Score 143.5)
3 Tom van Eyck mit GP GREAT REVOLUTION (Score 143)
4 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 142.5)
5 Oliver Stein mit WHIZKEY N CROME (Score 140)
6 Alexander Ripper mit CHEX LITTLE CASANOVA (Score 138.5)
7 Oliver Stein mit SPIRIT WHIZ SPOOK (Score 138)
8 Josefin Lintner mit HR CHOCOLATE GUN (Score 137.5)


Nach 147 Startern wurde um 22.30 Uhr das Licht der Ostbayernhalle auf Abreitemodus gedimmt. Morgen geht es mit der Novice Horse Open und der Intermediate/ Limited Non Pro weiter.




Fügen Sie diese Seite Ihren Bookmarks hinzu!

 

Quelle wittelsbuerger.com
Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
 
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum VereinInformationen zur RasseInformationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum© by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion